Food&Mood - Studie

Gehen und Warten als Interventionen bei emotionalem Essen übergewichtiger Personen

Download
Gehen und Warten als Interventionen bei emotionalem Essen übergewichtiger Personen
Die Forschung zeigt, dass im Zuge der Bekämpfung von Übergewicht und Adipositas die Auseinandersetzung mit übermäßigem Essen aus negativen Emotionen, wie Wut, Trauer oder Angst ein relevanter Faktor ist.
In dieser Studie werden ein 10 minütiger Spaziergang (Gruppe „Gehen“) im Gegensatz zu 10 Minuten Warten (Gruppe „Warten“) als Interventionen bei einer negativen emotionalen Gesamtbefindlichkeit mittels einer dafür entwickelten Handy-App untersucht. Dazu wurden Daten in Befragungen unmittelbar vor der 6-wöchigen App-Nutzung unmittelbar danach und 8 Wochen nach Ende der App-Verwendung (Follow-up), erhoben.
Die Ergebnisse zeigen, dass Menschen, die bei negativer Gesamtstimmung vor dem Essen einen 10 minütigen Spaziergang machen mehr Gewicht verlieren, als Personen, die nur 10 Minuten warten. Ebenso kann man beobachten, dass mit der Häufigkeit der App-Nutzung, der Gewichtsverlust steigt.
___
Food and Mood - Studie.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB

Veröffentlichung am 14.07.2017


Wurden Sie schon ge(h)coacht?!

Coaching im Gehen - Nutzen aus KlientInnensicht

Bereits in der Geschichte der Philosophie der Antike gab es unter Aristoteles die Idee des Denkens im Gehen. In den USA erfreuen sich Therapie und Beratung im Gehen immer größerer Beliebtheit und halten auch langsam im deutschsprachigen Raum Einzug. Vor allem aus Klientinnensicht wurde die Beratung im Gehen allerdings bisher noch nicht sehr ausführlich untersucht. In diesem Buch wird im ersten Teil wissenschaftliche Literatur, die sich mit den Zusammenhängen von Bewegung und Entspannung mit Denken bzw. Lernen, dem Einsatz von Metaphern im Coaching, der Wirkung von Natur und den Erkenntnissen zu Embodiment auseinandersetzt, dargestellt. Ebenso werden Studien, die sich mit Natur und Bewegung im beraterischen und therapeutischen Kontext beschäftigen, analysiert. Der zweite Teil befasst sich mit der Analyse von Leitfadeninterviews mit Klientinnen und Klienten, die schon im Gehen gecoacht, respektive beraten wurden und zeigt mögliche Wirk- und Störfaktoren sowie die bevorzugten Umgebungen und geeignete Themenkreise für Coaching im Gehen auf. Die Ergebnisse sind eine gute Basis für ein Vorgespräch über die Entscheidung, ob und mit welchen Rahmenbedingungen im Gehen gecoacht wird.

 

Als Buch beim/bei der BuchhändlerIn Ihres Vertrauens erhältlich.

ISBN-13: 978-3639792041, Taschenbuch: 112 Seiten, Verlag: AV Akademikerverlag (23. März 2015), Sprache: Deutsch

Veröffentlichung am 23.03.2015